Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger ist nach Tokio geflogen, um die deutsche U-20-Frauenauswahl am Samstag im WM-Finale im Stadion zu unterstützen.

Beim Endspiel gegen die USA werden neben Zwanziger auch Bundestrainerin Silvia Neid und Nationalmannschaftsmanagerin Doris Fitschen im Stadion mitfiebern, wenn die DFB-Auswahl Geschichte schreiben kann.

Denn mit einem Sieg würde Deutschland als erste Nation den U-20-WM-Titel erfolgreich verteidigen und sich mit dem dritten Triumph nach 2004 (damals noch U-19-WM) und 2010 zum alleinigen Rekordweltmeister vor den Amerikanerinnen aufschwingen.

"Die Mannschaft hat im bisherigen Turnierverlauf überzeugende und beeindruckende Leistungen gezeigt. Auf allen Positionen wurde sehr gut zusammengearbeitet", sagte Neid, "da sind einige interessante Spielerinnen dabei, die später vielleicht den Sprung in die Frauen-Auswahl schaffen werden."

Weiterlesen