Eintracht Frankfurt hat die Gruppenphase der Europa League erreicht. Die Hessen gewannen das Playoff-Rückspiel gegen FK Karabach Agdam aus Aserbaidschan mit 2:1 und zogen nach dem 2:0-Erfolg im Hinspiel problemlos in die Runde der besten 48 Teams ein.

Alexander Meier (10.) und Takashi Inui (75.) trafen für Frankfurt, Reynaldo (58.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich.

Die Gruppenphase, an der neben Frankfurt aus deutscher Sicht voraussichtlich nur der SC Freiburg teilnimmt, wird am Freitag in Monte Carlo ausgelost.

Der VfB Stuttgart war zuvor durch ein 2:2 gegen HNK Rijeka ausgeschieden.

Die Schwaben können es allerdings noch durch die Hintertür schaffen.

Einer der Playoff-Verlierer wird als Ersatz für den ausgeschlossenen türkischen Vize-Meister Fenerbahce Istanbul ausgelost.

Der erste Spieltag findet am 19. September statt, das Finale steigt am 14. Mai 2014 in Turin.

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

Weiterlesen