Mario Gomez muss auf sein erstes Pflichtspieltor für den AC Florenz doch noch warten.

Die UEFA erklärte das zweite Tor der Italiener beim 2:1-Sieg in den Playoffs zur Europa League bei Grasshoppers Zürich nachträglich doch zu einem Eigentor von Stephane Grichting.

Zuvor war der deutschen Nationalstürmer zum Torschützen ernannt worden.

In der 46. Minute hatte Gomez am Donnerstagabend Grasshoppers-Torwart Roman Bürki umkurvt.

Bevor er einschießen konnte, grätschte Grichting im Zweikampf mit Gomez den Ball ins eigene Tor.

Florenz steht nach dem Auswärtserfolg beim Team von Trainer Michael Skibbe vor dem Einzug in die Gruppenphase der Europa League.

Zum Auftakt der Serie A steht am Montag die Partie gegen Catania Calcio an.

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

Weiterlesen