Ersatz-Kapitän Alexander Meier hat die richtige Antwort auf den Bundesliga-Fehlstart von Eintracht Frankfurt gegeben: Dank der beiden Tore des 30-Jährigen (6. und 75. ) feierten die Hessen nach knapp sieben Jahren Europacup-Abstinenz ein erfolgreiches Comeback und stehen durch das 2:0 (1:0) im Playoff-Hinspiel bei FK Karabach Agdam mit eineinhalb Beinen in der Gruppenphase der Europa League.

Meier war in Aserbaidschans Hauptstadt Baku der überragende Mann der Eintracht, die mit zwei Niederlagen in die Liga gestartet war.

Das Rückspiel in der Frankfurter Arena findet am kommenden Donnerstag statt - es wird die 85. internationale Partie der Eintracht, die sechs Jahre, acht Monate und neun Tage nicht im Europapokal vertreten war, sein.

Zuvor müssen die Hessen, die bei einer Qualifikation für die Gruppenphase mit Einnahmen in Höhe von fünf Millionen Euro rechnen dürfen, im nächsten Punktspiel am Sonntag bei Eintracht Braunschweig antreten.

Weiterlesen