Uli Stein räumt Eintracht Frankfurt im Qualifikationsspiel für die Europa League gegen Karabach Agdam gute Chancen auf ein Weiterkommen ein.

Der langjährige Eintracht-Torwart ist mittlerweile unter Berti Vogts Torwarttrainer bei der Nationalmannschaft Aserbaidschans und kennt sich deshalb in der Liga des Landes bestens aus.

"Karabach Agdam wird zu Hause Dampf machen. Die Mannschaft hat einen guten Lauf und die letzten drei Spiel gewonnen. Sie haben viel Selbstvertrauen. Aber wenn alles normal läuft, müsste Frankfurt dort gewinnen. Denn von der Qualität her ist die Eintracht auf allen Positionen besser besetzt", erklärte der 58-Jährige bei SPORT1.

Die Qualität des Eintracht-Gegner schätzt er als "oberes Zweitliga-Niveau" ein.

Der Reise-Stress dürfte die Hessen im Hinblick auf das kommende Bundesliga-Spiel am Samstag in Braunschweig nicht zu sehr schlauchen.

"Von Frankfurt aus sind es nur viereinhalb Stunden Flug. Das ist nicht so schlimm. Was ein bisschen Stress verursachen könnte, sind die drei Stunden Zeitunterschied. Aber das müsste zu verkraften sein."

Hier weiterlesen:"Karabach wird wie Hertha spielen"

Weiterlesen