Hannovers europäischer Reise droht ein frühzeitiges Ende: Die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka unterlag im Hinspiel der Zwischenrunde bei Anschi Machatschkala nach einer enttäuschenden Vorstellung 1:3 (1:1) und muss nächste Woche im Rückspiel auf ein kleines Wunder hoffen, um wie im Vorjahr noch die Runde der letzten 16 zu erreichen.

Damals war Hannover erst im Viertelfinale am späteren Sieger Atletico Madrid gescheitert.

Stürmerstar Samuel Eto'o (34.), Odil Ahmedow (48.) und Mbark Boussoufa (64.) trafen für die Russen, nachdem Szabolcs Huszti (22.) Hannover zunächst in Führung gebracht hatte. Für die Niedersachsen war es nach einem Leistungseinbruch die erste Niederlage in Europa in dieser Saison.

Weiterlesen