Bundesligist Hannover 96 hat in der Europa League den vorzeitigen Gruppensieg verpasst.

Die bereits für die Zwischenrunde qualifizierten Niedersachsen trennten sich am fünften Spieltag der Gruppe L 0:0 von Twente Enschede. Damit fällt die Entscheidung über Platz eins erst im letzten Gruppenspiel am 6. Dezember, wenn Hannover mit einem Punkt Vorsprung zum spanischen Vertreter UD Levante reist.

Bayer Leverkusen hat den Gruppensieg unterdessen bereits endgültig verpasst.

Die ebenfalls bereits für die Zwischenrunde qualifizierte Werkself verlor mit einer B-Elf das Topspiel der Gruppe K bei Metalist Charkow 0:2 (0:0). Damit sicherten sich die Ukrainer mit 13 Punkten vorzeitig den Gruppensieg, da Leverkusen (10 Punkte) selbst bei einem abschließenden Sieg am 6. Dezember gegen Rosenborg Trondheim nicht mehr an den Ukrainern vorbeiziehen könnte.

Die erste Europacup-Niederlage der Saison für Bayer besiegelten Jonathan Cristaldo (46.) mit seinem Treffer rund 30 Sekunden nach dem Seitenwechsel und Cleiton Xavier (85.).

Weiterlesen