Bundesligist Hannover 96 ist mit einem schwer erkämpften Unentschieden in die Europa League gestartet.

Die Niedersachsen spielten beim niederländischen Vertreter Twente Enschede vor 22.500 Zuschauern nach einem 0:2-Rückstand noch 2:2 (0:1).

Willem Janssen brachte die Niederländer früh in Führung (7.), Nacer Chadli erhöhte nach der Pause (54.).

Artur Sobiech (67.) gelang der Anschlusstreffer, Peter Wisgerhof (73.) sorgte mit einem Eigentor für den Endstand.

Nächster Gegner von Hannover ist am 4. Oktober der spanische Vertreter UD Levante.

Weiterlesen