Durch den 3:0-Finalerfolg gegen Athletic Bilbao hat Atletico Madrid einen Rekord aufgestellt. Der Sieg am Mittwochabend in Bukarest war Atleticos zwölfter Erfolg in Serie.

Dies war in einem europäischen Wettbewerb zuvor noch keiner Mannschaft gelungen.

Vor dem Endspiel hatte sich Madrid die Bestmarke mit dem FC Barcelona geteilt. Barca hatte in der Saison 2002/03 in der Champions League elf Begegnungen in Folge gewonnen.

Atletico gewann in der Europa League die abschließenden drei Spiele in der Gruppenphase gegen Udinese Calcio (4:0), bei Celtic Glasgow (1:0) und gegen Stade Rennes (3:1).

In der Zwischenrunde wurde Klose-Klub Lazio Rom bezwungen (3:1 und 1:0), im Achtelfinale folgten zwei Erfolge gegen Besiktas Istanbul (3:1 und 3:0). Gegen Bundesligist Hannover 96 gab es im Viertelfinale zwei 2:1-Siege.

Der FC Valencia wurde im Halbfinale ausgeschaltet (4:2 und 1:0), bevor der Rekord durch den Finaltriumph feststand.

Weiterlesen