Zu heftigen Krawallen mit 37 Verletzten, darunter 12 Polizisten, ist es in der spanischen Hauptstadt nach dem Gewinn der Europa-League durch Atletico Madrid im Finale von Bukarest gegen den Ligakonkurrenten Athletic Bilbao (3:0) gekommen.

Die Polizei hatte das Gelände um den Neptun-Brunnen, dem traditionellen Ort der Feierlichkeiten der Atletico-Fans, weiträumig abgesperrt.

In der Nacht kam es dann zu Auseinandersetzungen zwischen Randalierern und den Ordnungskräften.

Die Randalierer warfen mit Flaschen und Steinen und legten rund um den Brunnen zahlreiche Brände. Auch vor dem berühmten Museum Prado brannten die Sonnenschirme.

Weiterlesen