Lewis Holtby (l.) kam vor der Saison aus Mainz zurück zu Schalke 04 © getty

Die Schalker Spieler glauben an das Wunder von Bilbao - und wollen alles aus sich herausholen. Die Fakten zu den Rückspielen.

Von Martin Hoffmann

München - Lewis Holtby ist nicht unbedingt der Typ, den man sich als glühenden Verehrer von Katja Ebstein vorstellt.

Trotzdem musste der Schalker Mittelfeldspieler kürzlich die Frage beantworten, wie oft er auf der Anreise zum Europa-League-Duell nach Bilbao das berühmteste Lied der Schlagersängerin gesummt hat.

Ein Lied über Wunder, die es nach ihrer Auffassung immer wieder gibt.

Holtbys Klub hat sich dieser Idee nach der 2:4-Heimniederlage im Hinspiel (Nachbericht) bereitwillig verschrieben - entgegen der Ansage seines Trainers, dessen erster Gedanke an das Viertelfinal-Rückspiel in Bilbao (ab 20.45 Uhr im LIVE-TICKER) lautete: "Ich glaube nicht an Wunder."

"Die Mannschaft glaubt an das Wunder"

In der Pressekonferenz zum Spiel hat Huub Stevens nun berichtet, dass sein Team ihm in diesem Punkt nicht folgen mag: "Die Mannschaft glaubt an das Wunder."

Womöglich, weil sie den Ort des Rückspiels als Zeichen deuten, ein Stadion mit dem Namen "La Catedral", vielleicht auch seinen Zeitpunkt (DATENCENTER: Die Europa-League-Torjäger).

Am 5. April haben sie vor genau einem Jahr schließlich Champions-League-Titelverteidiger Inter Mailand mit 5:2 im eigenen Stadion abgeschossen, "ein gutes Omen", findet Manager Horst Heldt.

Zu mindestens drei Toren muss Schalke in der Fußball-Kathedrale stürmen - ohne dabei wieder die Abwehrarbeit aus den Augen zu verlieren.

Holtby weiß, dass es für diese verzwickte Mission etwas mehr braucht als gute Omen und ausdauerndes Katja-Ebstein-Summen: "Wir versuchen, den besten Fußball der Saison zu spielen." (DATENCENTER: Das Viertelfinale)

SPORT1 präsentiert die Fakten zu den Viertelfinal-Rückspielen Bilbao ? Schalke und Hannover ? Atletico Madrid:

[kaltura id="0_ls68n04g" class="full_size" title="Stevens hofft auf das Wunder"]

Personalien

Huub Stevens hat beide Stammkräfte für die linke Seite zu Hause gelassen: Verteidiger Christian Fuchs hat einen grippalen Infekt, der zuletzt daueraktive Julian Draxler bekam eine "regenerative Pause" verordnet. Auch der nach einem Muskelfaserriss wieder ins Training eingestiegene Kapitän Benedikt Höwedes ist noch nicht wieder mit an Bord.

Bei Hannover steht der defensive Mittelfeldmann Manuel Schmiedebach nach überstandenen Adduktorenproblemen wieder zur Verfügung. Hinter Lars Stindl, den dieselbe Verletzung plagt, steht noch ein Fragezeichen. Gegner Atletico fehlen auf jeden Fall drei Schlüsselakteure: Rechtsaußen Juanfran, Flügelspieler Arda Turan und Defensivakteur Gabi sind gesperrt.

Spieler im Fokus

Bei Schalke richten sich alle Blicke auf Raul, wen sonst? Der Doppel-Torschütze des Hinspiels, das Idol seiner spanischen Heimat, der Superstar, der seine Zukunft immer noch offen lässt. Vor dem Spiel wird er, der Tradition folgend, an der Büste von Athletic-Legende Pichichi einen Blumenstrauß niederlegen. Er ist heiß auf das Gastspiel in der Heimat. Weil es sein letztes ist? "Das wollen wir uns alle nicht vorstellen."

Hannovers Christian Pander weiß, wie Atletico zu schlagen ist. Am 13. August gewann er mit Schalke 04 in der Champions-League-Qualifikation mit 1:0. Der Siegtorschütze damals: Christian Pander, per Freistoß. Gerne wieder, werden sich seine heutigen Teamkollegen denken.

Das sagen die Trainer

Huub Stevens: "Es sind schon mehrere Sachen im Fußball passiert, die unglaublich waren. Wenn du schnell ein Tor machst, hoffst du, dass der Gegner nachdenkt. Und dann hast du die Chance, auch ein zweites oder drittes Tor zu machen."

Mirko Slomka: "Ich glaube, dass wir mit der Unterstützung unserer Fans die Möglichkeit haben, das Spiel zu drehen. Wir brauchen eine Top-Mannschaft auf dem Platz und Fans im Rücken, die uns von Beginn an frenetisch unterstützen."

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Bilbao: Iraizoz - Iraola, Ekiza, Amorebieta, Aurtenetxe - Martinez, de Marcos, Herrera - Susaeta, Muniain - LlorenteSchalke: Unnerstall - Uchida, Papadopoulos, Matip, Escudero - Jones (Moritz) - Farfan, Raul, Jurado, Obasi - HuntelaarSchiedsrichter: Nicola Rizzoli (Italien)

Hannover: Zieler - Cherundolo, Eggimann, Pogatetz, Pander - Pinto, Schmiedebach (Schulz) - Stindl (Schlaudraff), Rausch - Schlaudraff (Ya Konan), DioufMadrid: Courtois - Perea, Miranda, Godin (Dominguez), Filipe - Tiago, Suarez - Adrian, Diego, Salvio (Koke) ? FalcaoSchiedsrichter: Mark Clattenburg (England)

Weiterlesen