Welt- und Europameister Spanien hat elf Tage vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) auch den zweiten Test gewonnen, dabei aber erneut Schwächen offenbart.

Ohne die Spieler des FC Barcelona und von Athletic Bilbao kam die defensiv nicht immer sattelfeste Seleccion gegen Südkorea zu einem letztlich klaren 4:1 (1:1)-Erfolg.

Der in der 80. Minute eingewechselte Iker Casillas stellte zudem mit seinem 95. Länderspielsieg einen Weltrekord auf.

Rückkehrer Fernando Torres, der erstmals seit November 2011 wieder in der Nationalmannschaft auflief, brachte Spanien i/n der Schweizer Hauptstadt Bern mit einem Kopfballtor in Führung (11.).

Xabi Alonso per Handelfmeter (52.), Santi Cazorla (56.) mit einem direkt verwandelten Freistoß und Alvaro Negredo (80.) erzielten die weiteren Tore für Spanien. Zwischenzeitlich hatte Kim Do Heon für das in der zweiten Halbzeit enttäuschende Südkorea ausgeglichen (43. ).

Vor nur 10.220 Zuschauern im Stade de Suisse in Bern-Wankdorf testete Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque wie schon am Samstag gegen Serbien (2:0) ausgiebig und versüßte einigen für die EM aussortierten Spielern den Abschied.

So durften Benat Etxebarria (Betis Sevilla) und Ignacio "Nacho" Monreal (FC Malaga) von Anfang an spielen, später wurden noch Adrian Lopez, Alvaro Dominguez (beide Atletico Madrid), Bruno Soriano (FC Villarreal) und Roberto Soldado (FC Valencia) eingewechselt. Zudem begann in Pepe Reina (FC Liverpool) die etatmäßige Nummer drei im Tor.

Weiterlesen