Neun Tage vor Beginn der Fußball-EM in Polen und der Ukraine ist das angeblich mit Legionella-Bakterien befallene Hotel der tschechischen Nationalmannschaft in Breslau offiziell für unbedenklich erklärt worden.

"Die Prüfungen haben ergeben, dass keine Spuren von Legionella-Bakterien vorhanden sind", sagte die Sprecherin der zuständigen Gesundheits-Behörde, Magdalena Mieszkowska.

Tschechiens Teammanager Vladimir Smicer äußerte sich erleichtert: "Das sind gute Nachrichten, denn ein Last-Minute-Wechsel des Hotels hätte einigen Stress verursacht."

Zuletzt war berichtet worden, dass das Fünf-Sterne-Hotel Monopol im Südwesten Breslaus mit Bakterien befallen sei, welche Lungenentzündungen verursachen können.

Smicer hatte daraufhin erwogen, von Prag aus die einzelnen Vorrundenspiele anzufliegen. In der Gruppe A trifft Tschechien auf Russland, Griechenland und Polen.

Weiterlesen