Superstar Cristiano Ronaldo von Deutschlands Gruppengegner Portugal fühlt sich als Außenseiter bei der EM in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) pudelwohl.

"Wir spielen in einer komplizierten Gruppe, in einer Todesgruppe, und unser erstes Ziel muss es sein, diese Gruppe zu überstehen. Umso besser, dass wir nicht die Favoriten sind", sagte der ehemalige Weltfußballer vom spanischen Meister Real Madrid im Interview mit "bwin".

Dass Außenseiter der Endrunde ihren Stempel aufdrücken können, hält Ronaldo für unwahrscheinlich: "Ich glaube nicht, dass es viele Überraschungen geben wird, denn Spanien ist sehr stark, und dahinter gibt es noch einige starke Gegner mehr."

Portugal ist am 9. Juni in Lwiw erster Gegner der deutschen Mannschaft. Außerdem spielen in der Gruppe B die Niederlande und Dänemark.

Weiterlesen