Allen Prognosen zum Trotz sieht Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque seine Mannschaft nicht als alleinigen Favoriten auf den EM-Titel an. "Spanien ist nicht der Favorit. Deutschland, Niederlande, England, Portugal, Italien und Frankreich sind auch zu nennen. Wir stehen alle auf einem Niveau", sagte der 61-Jährige dem "kicker".

Ein Grund dafür könnten auch zwei prominente Ausfälle sein, die der Welt- und Europameister verkraften muss. Denn die Verletzungen der beiden Leistungsträger Carles Puyol und David Villa treffen die Spanier empfindlich: "Mit Villa fehlt unser bester Torjäger und mit Puyol mehr als ein Spieler. Er ist ein wahrer Leader. Uns fehlen Tore und Sicherheit. Aber lamentieren hilft nichts", sagte del Bosque.

Dafür müssten bei der Endrunde in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) andere Spieler Verantwortung übernehmen, um das Team zum dritten Titel in Folge zu führen.

Mit David Silva vom englischen Meister Manchester City hat es ein Spieler dem Trainer der Seleccion besonders angetan: "Unser Messi ist Silva. Wir sind froh einen seiner Klasse zu haben."

Weiterlesen