Joachim Löw hat Torhüter Marc-Andre ter Stegen, Julian Draxler, Sven Bender und Cacau aus dem vorläufigen Kader der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die EM-Endrunde in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) gestrichen.

Dies gab der Bundestrainer am Montag im Trainingslager der DFB-Auswahl im südfranzösischen Tourettes bekannt.

Löw muss am Dienstag bis 12 Uhr seine 23 EM-Starter bei der Europäischen Fußball-Union UEFA melden.

Der Bundestrainer hatte am 7. Mai insgesamt 27 Spieler in seinen vorläufigen Kader berufen. Das ausgemusterte Quartett nahm am Montagnachmittag schon nicht mehr am Training teil.

Die Entscheidung wurde den Aussortierten am Montag in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt. Alle vier Spieler traten danach im Laufe des Montags den Heimflug nach Deutschland an. Löw wird sich am Dienstag zu der Entscheidung äußern.

Vor der EM 2008 hatte es auf Mallorca Marko Marin, Patrick Helmes und Jermaine Jones getroffen.

Andreas Beck wurde dann vor der WM 2010 von Löw in Südtirol noch als einziger aus dem Aufgebot gestrichen, nachdem sich zuvor während der Vorbereitung bereits der damalige Kapitän Michael Ballack, Christian Träsch und Heiko Westermann verletzungsbedingt abmelden mussten.

Weiterlesen