Titelverteidiger Spanien setzt bei der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine (8. Juni bs 1. Juli) auf Altbewährtes. Bei der Bekanntgabe des 23er-Kaders im Trainingslager im österreichischen Schruns verzichtete Nationaltrainer Vicente del Bosque auf Überraschungen und berief auch den verletzten Mittelfeldspieler Cesc Fabregas ins Aufgebot.

In den beiden Abwehrspielern Jordi Alba (FC Valencia) und Juanfran (Atletico Madrid) sowie Stürmer Alvaro Negredo (FC Sevilla) stehen nur drei Turnier-Neulinge im Team. Dafür setzt Del Bosque nach den EM-Ausfällen von Abwehrchef Carles Puyol und Rekordtorschütze David Villa (beide FC Barcelona) wieder auf starke Blöcke von Rekordmeister Real Madrid und Pokalsieger FC Barcelona.

Spanien trifft bei der EM in seinem ersten Gruppenspiel am 10. Juni in Danzig auf Italien. Danach folgen die Partien gegen Irland (14. Juni) und Kroatien (18. Juni).

Das spanische Aufgebot im Überblick:

Tor: Iker Casillas (Real Madrid), Victor Valdes (FC Barcelona), Pepe Reina (FC Liverpool)

Abwehr: Sergio Ramos, Alvaro Arbeloa, Raul Albiol (alle Real Madrid), Gerard Pique (FC Barcelona), Jordi Alba (FC Valencia), Juanfran (Atletico Madrid), Javi Martinez (Athletic Bilbao)

Mittelfeld: Xabi Alonso (Real Madrid), Andres Iniesta, Xavi, Cesc Fabregas, Sergio Busquets (alle FC Barcelona), Santi Cazorla (FC Malaga)

Angriff: Pedro (FC Barcelona), Fernando Torres, Juan Mata (beide FC Chelsea), Jesus Navas (FC Sevilla), Fernando Llorente (Athletic Bilbao), David Silva (Manchester City), Alvaro Negredo (FC Sevilla).

Weiterlesen