England fährt ohne seinen früheren Kapitän Rio Ferdinand zur EURO nach Polen und in die Ukraine.

Der Verteidiger von Rekordmeister Manchester United fehlt überraschend im 23-köpfigen Aufgebot von Roy Hodgson für die Endrunde (8. Juni bis 1. Juli). Dagegen nominierte der 65 Jahre alte Teammanager John Terry, obwohl gegen den Chelsea-Profi ein Verfahren wegen rassistischer Beleidigung anhängig ist, das ihn sein Amt als Spielführer der "Three Lions" gekostet hatte.

Terrys Posten übernimmt Steven Gerrard. "Ich zähle auf ihn", sagte Hodgson: "Er war hocherfreut, als ich ihm meine Entscheidung mitgeteilt habe. Meiner Meinung nach kann er mit der Auszeichnung umgehen." Der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler vom FC Liverpool hat Englands Nationalteam bereits 15-mal aufs Feld geführt.

Der 33 Jahre alte Ferdinand hatte in der Vergangenheit immer wieder mit Rückenproblemen zu kämpfen. In der abgelaufenen Saison bestritt er aber 30 Premier-League-Spiele für den Vize-Meister.

Ferdinands Nicht-Berücksichtigung hat insofern einen pikanten Hintergrund, da Terry ausgerechnet dessen Bruder Anton bei einem Meisterschaftsspiel Chelseas im vergangenen Oktober gegen die Queens Park Rangers wegen dessen Hautfarbe verunglimpft haben soll.

Ferdinands Teamkollege und Starstürmer Wayne Rooney ist wie erwartet dabei - obwohl er für die ersten beiden Gruppenspiele gesperrt ist.

England trifft in der EM-Vorrundengruppe D zum Auftakt am 11. Juni auf den zweimaligen Titelträger Frankreich. Danach warten Schweden (15. Juni) und Co-Gastgeber Ukraine (19. Juni). - Das englische EM-Aufgebot im Überblick:

Tor: Joe Hart (Manchester City), Rob Green (West Ham United), John Ruddy (Norwich City)

Abwehr: Glen Johnson (FC Liverpool), Phil Jones (Manchester United), Joleon Lescott (Manchester City), John Terry, Gary Cahill, Ashley Cole (alle FC Chelsea), Leighton Baines (FC Everton)

Mittelfeld: Theo Walcott, Alex Oxlade-Chamberlain (beide FC Arsenal), Stewart Downing, Steven Gerrard (beide FC Liverpool), Gareth Barry, James Milner (beide Manchester City), Frank Lampard (FC Chelsea), Scott Parker (Tottenham Hotspur), Ashley Young (Manchester United)

Angriff: Wayne Rooney, Danny Welbeck (Manchester United), Andy Carroll (FC Liverpool), Jermain Defoe (Tottenham Hotspur)

Weiterlesen