Mitteldfeldstar Franck Ribery von Rekordmeister Bayern München steht als einziger Bundesliga-Profi im vorläufigen Kader der französischen Nationalmannschaft für die EM in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli). Das gab Nationaltrainer Laurent Blanc am Mittwoch bekannt.

Blanc berief zunächst nur zwölf Legionäre, am 15. Mai werden zwölf Spieler aus der französischen Ligue 1 folgen. Bis zum 29. Mai muss der 46-Jährige einen Spieler streichen. Frankreich trifft bei der EM in Gruppe D auf Gastgeber Ukraine, Schweden und England.

Neben Ribery, der am Samstag mit den Bayern in Berlin im DFB-Pokalfinale gegen Meister Borussia Dortmund antritt, gehört auch Torjäger Karim Benzema von Real Madrid zum Aufgebot. Der Mannschaftskollege der deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira hat in dieser Saison bereits 20 Ligatreffer für den spanischen Meister erzielt.

Erstmals seit August 2010 steht Angreifer Hatem Ben Arfa vom Premier-League-Klub Newcastle United wieder im Kader des zweimaligen Europameisters. Dagegen verzichtet Blanc im Sturm auf Djibril Cisse, der bei den abstiegsbedrohten Queens Park Rangers eine schwache Saison spielt, und den verletzungsanfälligen Louis Saha von Tottenham Hotspur.

Weiterlesen