Italiens Nationaltrainer Cesare Prandelli setzt bei der EM in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) im Angriff auf den am Herzen operierten Antonio Cassano und Skandal-Profi Mario Balotelli.

"Talentierten Spielern muss man eine Chance mehr geben. Und Balotelli fehlt das Talent nicht. Er darf keine Fehler machen, und ich bin sicher, dass er keine machen wird", sagte Prandelli über den Stürmer von Manchester City.

Der 21 Jahre alte Balotelli habe endlich begriffen, dass er wegen seines Verhaltens seinen Platz im Team des viermaligen Weltmeisters und bei den Citizens verlieren könne.

Cassano genießt das Vertrauen von Prandelli, obwohl der 29-Jährige vom entthronten Meister AC Mailand knapp fünf Monate nach einer Herz-OP erst Anfang April sein Comeback in der Serie A gegeben hat.

"Antonio bezeugt, dass man mit Willenskraft, Entschlossenheit und Enthusiasmus jedes Ziel erreichen kann. Er hat alles getan, um so rasch wie möglich zu genesen. Ich bin froh, dass er dabei ist", sagte Prandelli der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera".

Dagegen dürfen sich die Ex-Weltmeister Alessandro Del Piero, der nach 19 Jahren den frisch gebackenen Meister Juventus Turin verlässt, und Francesco Totti (AS Rom) keine Hoffnungen auf ein Comeback in der Squadra Azzurra machen.

"Wenn wir von einem akuten Stürmermangel belastet wären, wären auch sie infrage gekommen. Aber in der jetzigen Lage setze ich lieber auf jüngere Spieler", sagte Prandelli.

Der 54-Jährige wird in der kommenden Woche seinen 30 Spieler starken vorläufigen Kader für die Endrunde benennen, der bis zum 29. Mai auf 23 Akteure schrumpfen muss.

Italien trifft in der Gruppe D auf Titelverteidiger Spanien, Kroatien und Irland.

Weiterlesen