Arjen Robben (r.) stand mit den Niederlanden 2010 im WM-Finale © getty

Die Niederlande unterliegen Bulgarien. Ein Frankfurter trifft spät. Robben kriegt viel Applaus, Mathijsen verletzt sich.

Amsterdam - Deutschlands Gruppengegner Niederlande hat sich knapp zwei Wochen vor dem Start der EM blamiert.

Die Mannschaft des früheren Dortmunder Trainers Bert van Marwijk verlor in Amsterdam gegen Bulgarien mit 1:2 (1:0). (GAMES: Das EM-Tippspiel)

Dabei agierte die Elftal über weite Strecken ideenlos, obwohl sie gegen den 96. der FIFA-Weltrangliste beinahe in Bestbesetzung angetreten war.

Bayern Münchens Offensivstar Arjen Robben kam erst ab der 77. Minute zum Einsatz und wurde bereits vor seiner Einwechslung frenetisch gefeiert. Wenige Minuten vor Spielende versuchte der Stürmer vom FC Bayern einen Strafstoß herauszuholen, bekam diesen aber zurecht nicht zugesprochen.

Zu allem Überfluss für die Niederlange verletzte sich Verteidiger Joris Mathijsen bereits nach 16 Minuten und musste ausgewechselt werden.

Traumtor von van Persie

In der beinahe ausverkauften Amsterdam-Arena hatte Arsenals Toptorjäger Robin van Persie (45.) kurz vor dem Pausenpfiff die Führung für die Niederlande erzielt.

Nach Traum-Zuspiel von Wesley Sneijder versenkte der Torjäger eiskalt.

Bulgarien schlägt zurück

Bulgariens Kapitän Iwelin Popow (50.) sorgte per Handelfmeter für den Ausgleich.

In der Nachspielzeit traf Ilijan Micanski (90.+2), der in der vergangenen Saison für Zweitligist FSV Frankfurt aufgelaufen war, zum Sieg für den Außenseiter. (SERVICE: Der EM-Rechner)

Niederlande testen noch zwei Mal

Vor dem Start der EURO in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) bestreitet die Elftal zwei weitere Testspiele gegen Teams, die sich nicht für die EM qualifiziert haben.

Am Mittwoch spielt der Vize-Weltmeister in Rotterdam gegen die Slowakei, am Samstag ist Nordirland in Amsterdam zu Gast. (DATENCENTER: Der EM-Spielplan)

In der Gruppe B kommt es am 13. Juni (20.45 Uhr) in Charkow zum EM-Duell mit Deutschland, weitere Vorrundengegner sind Dänemark und Portugal.

[kaltura id="0_aj87sm4g" class="full_size" title="Im Video: Niederlande - Bulgarien"]

Weiterlesen