Preußen Münsters Mittelfeldspieler Mehmet Kara hat den VfL Osnabrück fast im Alleingang von der Tabellenspitze der Dritten Liga geschossen.

Der 29 Jahre alte Rückkehrer erzielte in der ersten Halbzeit des Top-Spiels einen Hattrick (12./17./25.) und legte so den Grundstein für den 3:1 (3:1)-Sieg im Derby. Tabellenführer ist nun wieder der Karlsruher SC mit 57 Punkten vor Osnabrück (56) und Arminia Bielefeld (55).

Münster folgt auf Platz vier (53) vor dem 1. FC Heidenheim (52).

Im vierten Spiel nach seinem Wechsel vom türkischen Erstligisten Genclerbirligi Ankara erzielte Kara, der bereits bis 2011 in Münster gespielt hatte, seine Saisontore drei bis fünf. Simon Zoller gelang vor 15.100 Zuschauern im ausverkauften Preußenstadion nur noch das 1:3 (39.).

VfL-Stürmer Marcus Piossek sah kurz nach seiner Einwechslung die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels (68.). Die Preußen blieben damit auch im 14. Heimspiel der Saison ungeschlagen.

Der Karlsruher SC ist gar seit 18 Spielen in Serie ohne Niederlage und nun auch wieder Spitzenreiter. Koen van der Biezen (37.) und Selcuk Alibaz (68.) trafen im Wildparkstadion beim 2:1 (1:0) gegen Kickers Offenbach. Julius Reinhardt (73.) gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Im Rennen um den Aufstiega bleiben zudem Arminia Bielefeld, das beim SV Babelsberg einen 2:0 (1:0)-Erfolg feierte, und der 1. FC Heidenheim nach dem 2:0 (1:0) bei Hansa Rostock.

Im Tabellenkeller verschaffte sich der 1. FC Saarbrücken Luft durch ein 2:1 (1:0) bei RW Erfurt. Der Chemnitzer FC schlug den VfB Stuttgart II 1:0 (1:0), Wacker Burghausen trennte sich 1:1 (1:0) vom SV Wehen Wiesbaden und die SpVgg Unterhaching bezwang Alemannia Aachen 1:0 (1:0).

Die Partie Stuttgarter Kickers gegen Schlusslicht Borussia Dortmund II war abgesagt worden.

Weiterlesen