Mark Fascher ist als Trainer von Hansa Rostock ein Einstand nach Maß gelungen. Fascher, der den entlassenen Wolfgang Wolf abgelöst hat, gewann am 9. Spieltag mit dem Zweitliga-Absteiger beim bisherigen Spitzenreiter 1. FC Heidenheim 2:1 (1:0).

Rostock verbesserte sich durch den ersten Auswärtssieg der Saison ins Mittelfeld der Tabelle, Heidenheim fiel auf Platz vier zurück.

Heidenheims Verfolger Arminia Bielefeld hat dadurch endgültig die Tabellenführung in der Dritten Liga zurückerobert.

Der ehemalige Bundesligist feierte gegen den SV Babelsberg 03 einen souveränen 3:0 (1:0)-Erfolg und setzte sich wieder an die Spitze vor der SpVgg Unterhaching, die 3:1 (0:0) bei Absteiger Alemannia Aachen gewann.

Im Gegensatz zu Rostocks Fascher misslang bei Aachen dem Niederländer Rene van Eck, der den Posten von Ralf Aussem übernommen hat, seine Premiere.

Weiterlesen