Mit einem umfangreichen Sicherheitskonzept sollen Ausschreitungen im Derby zwischen den Drittligisten VfL Osnabrück und Preußen Münster am Samstag verhindert werden.

Zwischen den Fanblöcken werden Pufferzonen eingerichtet. Zudem wurde ein neuer Zaun für die Sicherheit der Osnabrücker Fans auf der Westtribüne installiert. Insgesamt werden 15.000 Zuschauer erwartet.

In der vergangenen Saison wurden 33 Personen durch einen aus dem Gästeblock geworfenen Sprengkörper verletzt. Der Täter wurde wegen schwerer Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt.

Weiterlesen