Der Hallesche FC hat den Sprung zurück in den Profifußball geschafft.

Nach dem 0:0 gegen RB Leipzig und die U23-Reserve des VfL Wolfsburg, hat der HFC am Samstag den Aufstieg in die Dritte Liga gemeistert.

Am letzten Spieltag der Regionalliga-Saison reichte dem HFC ein 0:0 gegen den Lokalrivalen RB Leipzig.

Verfolger Kiel verspielte mit einer 1:4-Niederlage in Wolfsburg den Aufstieg in die Dritte Liga.

"Wir haben die große Sensation geschafft", jubelte HFC-Kapitän Maik Wagefeld bei "mdr.de", "das hätte uns vor der Saison niemand zugetraut."

In der Regionalliga West sicherte sich Borussia Dortmund II den Meistertitel und damit den Aufstieg in die 3. Liga.

Die U23 des deutschen Meisters gewann am letzten Spieltag beim Wuppertaler SV Borussia nach turbulentem Verlauf 5:3 (3:1). Verfolger Sportfreunde Lotte reichte auch ein 2:1 (0:0) gegen den SC Wiedenbrück 2000 nicht, um die BVB-Reserve zu verdrängen.

In der Südstaffel standen die Stuttgarter Kickers bereits als Aufsteiger fest.

Weiterlesen