Der frühere bulgarische Nationalspieler Georgi Donkow wird neuer Chefcoach des Drittligisten Wacker Burghausen.

Der bisherige Co-Trainer löst Reinhard Stumpf ab, mit dem sich der Verein nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen konnte. Dies gab Wacker, das in der abgelaufenen Saison Platz sechs belegt hatte, am Montag bekannt.

"Die Ergebnisse sprechen für sich. Reinhard Stumpf hat gezeigt, dass er ein sehr guter Trainer ist", sagte Geschäftsführer Florian Hahn, "Georgi Donkow hat sich in den letzten Jahren als akribischer Arbeiter gezeigt, dem das Wohl des Vereins sehr am Herzen liegt. Von daher stehen wir voll hinter der Entscheidung, Donkow als Cheftrainer einzusetzen."

Der 41 Jahre alte Donkow, der seit 2010 für die Bayern tätig ist, bestritt in der Bundesliga 81 Spiele (14 Tore) für den VfL Bochum und den 1. FC Köln. Donkow fehlt noch die notwendige Fußballlehrer-Lizenz, die entsprechende Ausbildung wird er aber im Sommer beim bulgarischen Verband abschließen.

Weiterlesen