Jahn Regensburg hat sich als Tabellendritter der Dritten Liga für die beiden Relegationsspiele gegen den Drittletzten der 2. Bundesliga qualifiziert.

Den Ostbayern reichte am 38. und letzten Spieltag gegen Absteiger Carl Zeiss Jena ein 1:1, um sich die Chance auf den Aufstieg zu erhalten.

Regensburg hat im ersten Relegationsspiel am 11. Mai zunächst Heimrecht, das Rückspiel findet am 14. Mai statt. Der Gegner wird erst beim Saisonfinale der 2. Bundesliga am Sonntag ermittelt.

Mögliche Kontrahenten der Regensburger sind Alemannia Aachen, der Karlsruher SC, Erzgebirge Aue und Energie Cottbus.

Weiterlesen