[tweet url="//t.co/5Rh7Vm5d4E"]

Weitere gute Nachricht für Bundestrainer Joachim Löw: Zwölf Tage nach seiner Kapselverletzung in der Schulter hat Stammtorhüter Manuel Neuer am Donnerstag erstmals im Rahmen des WM-Trainingslagers der deutschen Nationalmannschaft auf dem Platz in Südtirol gestanden.

Allerdings absolvierte der 28-Jährige nur individuelle Übungen. Damit standen am neunten Tag des Trainingslagers erstmals zumindest alle 26 Spieler auf dem Platz.

DFB-Internist Tim Meyer zeigte sich am Donnerstag denn auch zuversichtlich, dass alle Spieler bis zum ersten WM-Spiel am 16. Juni gegen Portugal fit sein werden.

Am Mittwoch hatte Kapitän Philipp Lahm, der ebenfalls im Endspiel des DFB-Pokals gegen Borussia Dortmund (2:0 n.V.) eine Sprunggelenksverletzung erlitten hatte, erstmals mit dem Ball trainiert.

Auch Sami Khedira, der wegen des Champions-League-Endspiels mit Real Madrid gegen Stadtrivale Atletico (4:1 n.V.) erst am Montag angereist war, stieg ins Mannschaftstraining ein.

Nur eine Laufeinheit absolvierte am Donnerstag weiterhin der Dortmunder Marcel Schmelzer (Knieverletzung).

[tweet url="//twitter.com/Manuel_Neuer"]

Weiterlesen