© getty

Ohne Manuel Neuer und Philipp Lahm startet die deutsche Nationalmannschaft ins Trainingslager in Südtirol. Bei Neuer ist noch fraglich, ob und wann er zum DFB-Team stoßen wird.

"Nach Absprache mit der medizinischen Abteilung wurde beschlossen, dass diese Spieler weiter in München behandelt werden sollen", sagte DFB-Pressesprecher Jens Grittner am Montagnachmittag in St. Martin.

Lahm soll demnach voraussichtlich am Freitag zur Mannschaft stoßen, "bei Neuer wird man auf Tagesbasis entscheiden", erklärte Grittner, "aber auch da ist vorgesehen, dass er nach Südtirol kommen soll."

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23dfb"]

Neuer und Lahm hatten sich am Samstag im DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund an der Schulter beziehungsweise am Sprunggelenk verletzt. Beide werden von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt behandelt. Der Bayern-Klubarzt wird am Mittwoch im Trainingslager erwartet und pendelt zwischen München und Südtirol.

Zum Gesundheitszustand von Bastian Schweinsteiger, der das Endspiel verletzungsbedingt verpasst hatte, gibt es nach DFB-Angaben keinen neuen Stand.

Erfreuliches gibt es von Per Mertesacker zu berichten. Der Abwehrspieler vom FC Arsenal ist Vater geworden und wird am Donnerstag zur Mannschaft stoßen.

Sami Khedira soll am Montag nach dem Champions-League-Finale zwischen Real und Atletico Madrid nachkommen.

Die 23 übrigen Spieler des vorläufigen WM-Kaders waren am Mittwochmittag mit 20 Minuten Verspätung am Flughafen in Bozen gelandet.

Hier gibt es alles zum DFB-Team

Weiterlesen