[kaltura id="0_nl7inyzf" class="full_size" title=""]

Bayern-Profi Jerome Boateng hat seinem Bruder Kevin-Prince Boateng widersprochen und die Charaktere der deutschen Nationalspieler verteidigt.

Der Schalker Boateng hatte gelästert: "Die Deutschen müssen Weltmeister werden oder mindestens ins Finale. Aber sie haben nicht die Typen in der Mannschaft, die alle mitreißen können."

Kevin-Prince Boateng wird mit Ghana in der Gruppenphase der WM auf Deutschland treffen und heizte schon jetzt das Duell an. Sein Bruder, Innverteidiger im Dienste des FC Bayern, entgegnete dazu auf SPORT1-Nachfrage: "Wir haben Typen. Auf jeden Fall. Ich denke, das ist auch schwierig zu beurteilen, wenn man gar nicht in der Mannschaft spielt und das nur als Außenstehender betrachtet."

Vor familiären Zerwürfnissen fürchtet Boateng sich nicht. "Er hat seine Meinung, ich habe meine Meinung."

Und der Bayern-Verteidiger sieht sehr wohl starke Charaktere im Nationalteam und verweist unter anderem auf Mittelfeldlenker Bastian Schweinsteiger. "Basti hat schon viele Titel gesammelt, wir haben auch viele Spieler, die schon viele Finals und Halbfinals gespielt haben. Ohne die geht es auch nicht. Es ist auch klar, dass man nicht in jeder Mannschaft Typen wie Ballack oder Effenberg hat. Das kann man auch auf mehreren Schultern verteilen."

Weiterlesen