Die Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Frankfurt ist in der Nacht zum Montag Ziel eines Farbanschlags geworden.

Wie die "Bild" berichtet, wurden Türen, Fenster und Parkplätze rund um den Haupteingang mit rund 30 Litern rosa Farbe bespritzt.

Zudem setzten die Täter Feuerlöscher ein und strichen das DFB-Logo auf Hinweisschildern mit wasserfester Farbe durch.

"Wir haben Strafanzeige erstattet und die Polizei ermittelt", sagte DFB-Mediendirektor Ralf Köttker. Auch Polizeisprecher Manfred Vonhausen bestätigte: "Auf etwa 20 Metern wurde die Fassade mit Farbe besudelt."

Arbeiter entfernten die Spuren im Anschluss, über den Stand der Ermittlungen äußerte sich die Polizei nicht.

Im Internet bekennen sich Linksradikale zu der Attacke und begründen sie mit "menschenverachtender Politik" im Vorfeld der Fußball-WM in Brasilien.

Weiterlesen