Horst Hrubesch wurde 2009 mit der U21-Nationalmannschaft Europameister © getty

Die jungen Überraschungsgäste im vorläufigen WM-Kader der deutschen Nationalmannschaft werden in jedem Fall zur U21 zurückkehren - und zwar unabhängig von der endgültigen WM-Teilnahme.

"Alle, die jetzt hochkommen, kommen wie vereinbart wieder zurück", sagte U21-Trainer Horst Hrubesch.

Dies sei keineswegs eine Abstufung.

"Isco kommt bei Spanien auch immer wieder zurück", betonte Hrubesch mit Blick auf den Jungstar von Real Madrid. Kevin Volland zum Beispiel, der die größten Chancen auf eine WM-Teilnahme hat, "ist der Kapitän dieser Mannschaft. Und diese Jungs haben ihm geholfen, nach oben zu kommen".

Neben dem 21 Jahre alten Hoffenheimer hatte Löw auch den durchaus chancenreichen Linksverteidiger Erik Durm (22/ Borussia Dortmund) sowie Max Meyer (18), Leon Goretzka (19, beide Schalke 04), Shkodran Mustafi (22/Sampdoria Genua) und Andre Hahn (23/FC Augsburg) ohne vorheriges Länderspiel in den vorläufigen WM-Kader berufen.

"Wer es am Ende zur WM schafft, ist schwer zu sagen", äußerte Hrubesch: "Das ist auch abhängig davon, ob Jogi das findet, was er sucht." Grundsätzlich aber "traue ich es allen zu".

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen