Max Meyer will mit Schalke durchstarten
Max Meyer gehört zu der ganz jungen Garde im Länderspiel gegen Polen © getty

Bundestrainer Joachim Löw wird am Dienstag im Länderspiel gegen Polen in Hamburg die wohl zweitjüngste deutsche Startelf der DFB-Geschichte aufbieten.

Die Mannschaft, die der 54-Jährige aller Voraussicht nach ins Spiel schicken wird, weist einen Altersdurchschnitt von 21,82 Jahren auf.

Nur beim ersten Länderspiel in der langen Historie des DFB war das Team noch etwas jünger gewesen.

Die Mannschaft, die am 5. April 1908 gegen die Schweiz 3:5 verlor, war im Schnitt 21,5 Jahre alt.

In Shkodran Mustafi, Christian Günter, Leon Goretzka, Max Meyer, Andre Hahn und Kevin Volland stehen gleich sechs Akteure gegen die Polen vor ihrem DFB-Debüt.

So viele Neulinge hatte es zuletzt am 23. Dezember 1951 beim 4:1 in Essen gegen Luxemburg gegeben.

Auch Matthias Ginter und Julian Draxler sind von der ganz jungen Garde.

Benedikt Höwedes ist mit 26 Jahren der älteste Akteur, der in der voraussichtlichen deutschen Anfangsformation stehen wird.

Torwart Ron-Robert Zieler und Lars Bender sind ein Jahr jünger.

Aus dem vorläufigen 30-köpfigen WM-Kader fehlen in Hamburg 20 Akteure.

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen