Lars Bender musste gegen Bremen verletzt raus © getty

Lars Bender von Bayer Leverkusen muss wegen einer Oberschenkelprellung um seinen Einsatz im Länderspiel gegen Polen am Dienstag in Hamburg bangen.

Sein Einsatz bei der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) ist offenbar noch nicht gefährdet.

Ob der Mittelfeldspieler mit der Nationalmannschaft ins Trainingslager nach Südtirol (21. bis 31. Mai) fahren kann, ist offen.

Bender war am letzten Bundesliga-Spieltag gegen Werder Bremen in der 45. Minute ausgewechselt worden.

"Wenn einer wie Lars noch vor der Pause runtergeht, ist das ein Zeichen, dass richtig was ist", sagte Bayer-Trainer Sascha Lewandowski: "Genaueres können wir aber noch nicht sagen. Offenbar ist es ein Pferdekuss."

Bender gehört als einziger Leverkusener zum 30-köpfigen vorläufigen WM-Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw.

Weiterlesen