Joachim Löw wird zum Ehrenbürger seiner Heimatstadt ernannt
Das Team von Joachim Löw trifft im November auf Spanien © getty

Die deutsche Nationalmannschaft hofft bei der WM in Brasilien auf viele große Spiele - nach dem Turnier stehen definitiv bereits einige Klassiker auf dem Programm.

Am 18. November trifft die DFB-Auswahl in Vigo auf Welt- und Europameister Spanien.

Der spanische Verband machte den Termin bereits öffentlich. Zudem ist für den 17. November 2015 ein Vergleich mit Erzrivale Niederlande in Hannover geplant.

Zudem legte sich das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Freitag auf Frankfurt/Main und Leipzig als Austragungsorte für zwei weitere Heim-Länderspiele im Jahr 2015 fest.

Am 4. September wird das DFB-Team im Rahmen der Qualifikation für die EM 2016 in Frankfurt gegen Polen antreten. Am 11. Oktober 2015 ist in Leipzig Georgien der Gegner.

Offen sind derzeit noch Termine in den Abstellungsperioden im März und Juni 2015.

Doch erst einmal steht für Bundestrainer Joachim Löw die Vorbereitung auf die WM im Vordergrund.

Vor der Abreise bestreitet die Nationalelf noch drei Länderspiele. Am kommenden Dienstag spielt die DFB-Auswahl in Hamburg gegen Polen.

Der vorletzte Test des WM-Mitfavoriten findet direkt nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Südtirol am 1. Juni in Mönchengladbach gegen das von Volker Finke trainierte Team aus Kamerun statt.

Die WM-Generalprobe bestreitet das DFB-Team am 6. Juni in Mainz beim Benefizspiel für die Egidius-Braun-Stiftung gegen Armenien.

Am 7. Juni ist dann von Frankfurt/Main der Abflug nach Brasilien geplant. Am 16. Juni steht in Salvador gegen Portugal das erste Gruppenspiel für Deutschland auf dem Programm.

Hier gibt es alles zum Fußball

Weiterlesen