Die deutsche Nationalmannschaft muss sich in der Qualifikation zur EM 2016 in Frankreich nach dem Spielplan der Europäischen Fußball-Union (UEFA) richten.

In der "Sport Bild" erklärte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, dass die UEFA nur eine Woche nach der Gruppenauslosung den kompletten Qualifikations-Spielplan aller 54 Nationalteams mit fixen Daten und Paarungen veröffentlichen werde.

In Zukunft obliege den nationalen Verbänden dann nur noch, in welchem Stadion ein Heimspiel ausgetragen werde, sagte das Oberhaupt des Deutschen Fußball-Bundes weiter.

Bislang konnte der jeweilige gastgebende Verband in Absprache mit dem Gruppengegner selbst bestimmen, wann und wo Qualifikationsspiele stattfinden.

Die Auslosung der Qualifikationsgruppen findet am 23. Februar 2014 in Nizza statt. An der Endrunde 2016 in Frankreich nehmen erstmals 24 Mannschaften teil.

Weiterlesen