Joachim Löw hat sich vor dem WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Irland als Köln-Fan zu erkennen gegeben.

"Ich habe schöne Erinnerungen", berichtete der Bundestrainer vor der Partie am Freitag im ausverkauften Rhein-Energie-Stadion.

Die Liebe des Schwarzwälders zur Domstadt hat ihren Grund und begann beim stimmungsvollen Confed-Cup 2005. Damals gewann das DFB-Team mit dem Assistenztrainer Löw 3:0 gegen Tunesien.

Es folgten unter Löw als Cheftrainer der DFB-Elf ein 3:1 gegen Rumänien und ein 6:1 gegen Aserbaidschan.

Auch für die derzeit in der zweiten Liga spielenden "Geißböcke" des 1. FC Köln hegt Löw Sympathien:

"Ich würde mich freuen, wenn Köln aufsteigen würde. Irgendwie fehlen sie mir in der Bundesliga", sagte der Bundestrainer am Mittwoch in Düsseldorf.

Weiterlesen