© getty

Bundestrainer Joachim Löw hat sich am Mittwoch mit Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp getroffen.

Um 12.52 betrat Löw die Geschäftsstelle des BVB.

Thema der Unterredung war wohl unter anderem der Vorwurf der Dortmunder, ihre Spieler würden in der Nationalmannschaft benachteiligt.

Verteidiger Mats Hummels hatte sich zuletzt beschwert, er habe es schwerer als andere.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte angekündigt, er werde genau beobachten, "ob es Unterschiede in der Bewertung gibt, oder ob es sich um subjektive Eindrücke handelt."

Mit Sicherheit wird aber zwischen Löw und Klopp auch die Personalie Roman Weidenfeller zur Sprache gekommen sein.

Die Chancen für den BVB-Keeper auf den Sprung in den WM-Kader sind offenbar gestiegen.

Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff soll sich schon mehrfach mit dem BVB-Keeper getroffen haben.

"Manuel Neuer ist die unangefochtene Nummer eins, aber ob und falls ja welcher Torwart noch einmal eingeladen wird, werden die Trainer genau in den nächsten Wochen erörtern", wird Bierhoff in der "Sportbild" zitiert

Weiterlesen