Bundestrainer Joachim Löw hat die Nominierung von Sidney Sam und Max Kruse für sein am Donnerstag zu benennendes Aufgebot angedeutet.

"Der ein oder andere, der heute auf dem Platz war, wird sich beim nächsten Doppelspieltag in unserem Aufgebot befinden", sagte Löw nach dem 4:2 von Bayer Leverkusen gegen Borussia Mönchengladbach im "ZDF".

Löw beruft am Donnerstag sein Aufgebot für die WM-Qualifikationsspiele gegen Österreich in München und die Färöer in Torshaven im September.

Aus dem Kader der beiden Teams, die Löw am Samstag live sah, gehört normalerweise nur der Leverkusener Lars Bender zum Stamm-Aufgebot.

Sam, den der Bundestrainer ausdrücklich als "spielentscheidenden Mann" lobte, und Kruse, den er zuletzt trotz Nicht-Nominierung hervorhob, hatten bei der US-Reise im Mai und Juni ihr Debüt in der Nationalelf gegeben.

Sam, der gegen Gladbach zwei Tore erzielte und eines vorbereitete, zeigte sich mit Blick auf eine mögliche Nominierung bescheiden.

"Das müssen sie den Bundestrainer fragen", sagte der 25-Jährige.

"Ich versuche, meine Leistung zu bringen und dann sehe ich, was passiert. Aber ich bin topfit und schaffe es, endlich mal, das auch in den Spielen rüberzubringen", schob er hinterher.

Der Gladbacher Kruse erklärte, er beschäftige sich "bis jetzt nicht mir der Nationalelf". Dass Löw im Stadion gewesen ist, hatte er nach eigener Aussage nicht gewusst.

Außenseiter-Chancen auf eine Nominierung hat auch Kruses Vereinskollege Patrick Herrmann, der bereits im März gegen Kasachstan nachnominiert worden war.

Eine Sensation wäre inzwischen eine Berufung des seit der WM 2010 nicht berücksichtigten Stefan Kießling, der auf das Thema am Samstag verärgert reagierte.

"Die Frage müssen sie jemand anderem stellen", schimpfte er.

Er ergänzte: "Ich habe letztes Jahr ein klares Statement abgegeben. Es ist nicht meine Aufgabe, das jedes Mal zu kommentieren. Im Moment interessiert mich die WM einen feuchten Käse."

Löw äußerte sich über Kießling wieder ausweichend. "Ich habe immer gesagt, dass Miroslav Klose und Mario Gomez, wenn sie fit sind, unsere erste Wahl sind. Dahinter sind Kruse und Kießling gute Alternativen."

Weiterlesen