Torhüter Marc-Andre ter Stegen von Borussia Mönchengladbach hat keine Probleme damit, wieder in der U-21-Nationalmannschaft zu spielen.

Der zuletzt häufiger für das A-Team nominierte Schlussmann wurde vom neuen U-21-Trainer Horst Hrubesch wieder für die Junioren-Nationalelf nominiert.

"Überrascht war ich nicht. Ich habe mich auch nicht degradiert gefühlt, auch wenn man am liebsten für die A-Nationalmannschaft spielt", sagte ter Stegen in der "Sport-Bild".

Wegen einer Muskelverletzung musste er das U-21-Testspiel des DFB gegen Frankreich in der vergangenen Woche allerdings absagen.

Der bis 2015 bei Borussia unter Vertrag stehende Keeper sieht derzeit auch keine Veranlassung, seine Zelte in Mönchengladbach abzubrechen.

Der junge Torhüter wurde zuletzt immer wieder mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. "Ich weiß davon nichts. Noch bin ich bei Borussia. Hier bringe ich meine Leistung, und ich bin auch froh, hier zu sein", so ter Stegen.

Er wolle erfolgreich sein und international spielen. "Mit Borussia haben wir das vergangene Saison schon geschafft", sagte der Torhüter. "Ich denke, dass der Verein Schritt für Schritt nach vorne kommt. Wir haben eine junge, tolle Mannschaft."

Weiterlesen