Die deutsche Nationalmannschaft setzt auf dem Weg zur WM 2014 in Brasilien auf neue wissenschaftliche Trainingsmethoden.

Mithilfe eines neuen Systems (adidas miCoach Elite Team System) können Bundestrainer Joachim Löw und sein Assistent Hansi Flick durch physiologische Daten die Leistungen der Nationalspieler messen und das Training auf dieser Grundlage steuern.

Trainingsdaten wie Geschwindigkeit, zurückgelegte Distanz, Herzfrequenz, Leistung oder Beschleunigung werden über Computer direkt an den Trainerstab übermittelt.

"Durch das System erkennen wir auch Belastungen früher, wodurch sich die Verletzungsgefahr für die Spieler verringern kann", sagte Flick.

Weiterlesen