Das WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft in Kasachstan am 22. März 2013 ist von Almaty nach Astana verlegt worden. Über diese Entscheidung hat der Kasachische Fußball-Verband (KFA) den Deutschen Fußball-Bund (DFB) in Kenntnis gesetzt.

Als Grund nannte der KFA zu erwartende witterungsbedingte Schwierigkeiten mit dem Naturrasen in Almaty. In Astana wird auf Kunstrasen gespielt, zudem kann dort das Dach geschlossen werden.

Die Änderung bewegt sich im Rahmen des FIFA-Reglements. Danach kann der Verband der gastgebenden Mannschaft den Spielort bis drei Monate vor dem Spieltermin ändern. Die Anstoßzeit am 22. März 2013 ist auf 24 Uhr Ortzeit angesetzt worden, das entspricht 19 Uhr deutscher Zeit.

In der Arena in Astana fand bereits am 12. Oktober 2010 das EM-Qualifikationsspiel der Kasachen gegen die deutsche Nationalmannschaft statt. Damals siegte die DFB-Auswahl durch Tore von Miroslav Klose, Mario Gomez und Lukas Podolski 3:0.

Weiterlesen