Rene Adler, Torhüter des Bundesligisten Hamburger SV, hat die Hoffnung auf ein Comeback in der deutschen Nationalmannschaft noch nicht aufgegeben.

"Wenn es noch mal klappt, wäre es ein Traum. Aber es ist nicht mehr existenziell für mich", sagte der 27-Jährige in einem "kicker"-Interview.

Nach seiner mehrmonatigen Auszeit wegen einer langwierigen Knieverletzung hat der Schlussmann bei den Hanseaten wieder zu stabiler Form gefunden. "So einen guten Adler hat es zumindest in den letzten Jahren nicht gegeben", sagte der Schlussmann.

Dass Bundestrainer Joachim Löw ihn wieder beobachten lasse, freue ihn "vor allem menschlich". Fußball sei aber, so der ehemalige Leverkusener weiter, nicht mehr sein einziger Lebensinhalt:

"Seit meiner langen Pause weiß ich, dass es auch ohne Fußball gehen würde. Deshalb will ich auch ein BWL-Studium beginnen. Andere Dinge zu tun, hilft mir auch, nicht mehr so sehr zu verkrampfen."

Weiterlesen