Bundestrainer Joachim Löw nimmt es bei der Arbeit mit der Nationalmannschaft mit der Förmlichkeit nicht zu genau.

"Lukas Podolski duzt mich", sagte Löw im Interview mit dem "Zeit"-Magazin: "Damals als Co-Trainer unter Jürgen Klinsmann war das mit ihm irgendwie automatisch so."

Explizit angeboten habe er das Du allerding keinem seiner Spieler. Der Großteil des Teams sieze ihn auch im Vorfeld der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli).

In der Zeit als Assistenztrainer "war ich zumindest mit allen älteren Spielern wie Lehmann, Ballack oder Frings per Du. Bei den jüngeren lief es - mit Ausnahme von Lukas Podolski - per Sie", sagte Löw.

So auch bei Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Per Mertesacker: "Sie siezen mich auch heute noch - ebenso wie die jüngeren Spieler, die ab 2006 kamen", sagte Löw, der alle Spieler duzt.

Weiterlesen