Eine Delegation des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit Präsident Wolfgang Niersbach und Bundestrainer Joachim Löw an der Spitze wird einen Tag nach der EM-Generalprobe der Nationalmannschaft am Donnerstag in Leipzig gegen Israel (20.30 Uhr) die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau besuchen.

Neben Niersbach und Löw werden Ligapräsident Reinhard Rauball, Vizepräsident Peter Peters, Generalsekretär Helmut Sandrock und Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff der Delegation angehören. Die Spieler werden durch Kapitän Philipp Lahm, Miroslav Klose und Lukas Podolski vertreten.

Begleitet wird die Delegation von Charlotte Knobloch (Präsidentin der israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern), Rüdiger Freiherr von Fritsch (deutscher Botschafter in Polen) sowie Heribert Bruchhagen (Vorstandsvorsitzender von Eintracht Frankfurt).

Die Nationalmannschaft wird am Montag nach Polen reisen. In Danzig bereitet sich die Auswahl auf die Endrunde im deutschen Nachbarland und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) vor.

Weiterlesen