Nationalspieler Miroslav Klose erhofft sich von Bayern Münchens unglücklicher Niederlage im Endspiel der Champions League einen Motivationsschub für die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli).

"Ich sehe das positiv. Für uns könnte das verlorene Finale gegen Chelsea von Vorteil sein. Wir hoffen, dass die Jungs umso ehrgeiziger sind und mit uns den Titel gewinnen wollen", sagte der Torjäger der "Bild".

Sorgen um die Bayern-Profis macht Klose sich daher keine. "Ich kenne sie alle und bin sicher, dass sie mental kein Problem haben. Im Gegenteil, sie legen jetzt noch eine Schippe drauf", sagte der 33-Jährige von italienischen Erstligisten Lazio Rom.

Das gelte nicht zuletzt für Bastian Schweinsteiger. "Er hat natürlich den verschossenen Elfmeter im Kopf. Aber spätestens wenn er spürt, dass die Mannschaft ihn braucht, wird er voll da sein", so Klose.

Klose selbst meldete sich derweil fit. "Ich bin voll im Saft und bereit für die EM. Der Rücken zwickt ab und zu noch, aber es wird immer besser. Wir sind in der Vorbereitung, da gehören ein paar Problemchen dazu", sagte der Stürmer, der mit 63 Länderspiel-Treffern nur noch Gerd Müller (68 Tore) vor sich hat.

Weiterlesen