Bundestrainer Joachim Löw sorgt sich für den Fall einer weiteren Final-Niederlage von Bayern München in der Champions League um seine acht Münchner Nationalspieler.

"Nach der Meisterschaft und dem verlorenen Pokalfinale wäre eine Niederlage im Champions-League-Finale im eigenen Stadion schon ein Tiefschlag für unsere Spieler", sagte Löw mit Blick auf das Endspiel zwischen dem deutschen Rekordmeister und dem FC Chelsea am Samstag in München:

"Die Enttäuschung wäre sicher groß, dann werde ich ihnen wahrscheinlich noch zwei oder drei Tage mehr frei geben, damit sie den Kopf frei bekommen und alles verarbeiten können."

Wegen des Finals stoßen die Münchner Stars ohnehin erst am 25. Mai in Südfrankreich zum bereits auf Sardinien trainierenden Nationalteam. Löw ist sich aber sicher, dass die Bayern-Profis auch als dreimalige Vize-Champions "später langsam die Motivation wiederfinden werden. Schließlich ist die EM auch ein großes Ziel."

Bei einem Triumph in der Champions League würde der Bundestrainer einen Motivationsschub bei seinen acht Bayern-Spielern Manuel Neuer, Philipp Lahm, Holger Badstuber, Jerome Boateng, Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos, Thomas Müller und Mario Gomez erwarten.

"Es wäre wahnsinnig, wenn du dieses Spiel gewinnen könntest. Dann wärst du die beste Mannschaft Europas, das wäre super für unsere Spieler", erklärte er und sagte: "Sie wären motiviert und schnell im Rhythmus, weil eben die Motivation überwiegt."

Die Bayern hatten die Bundesliga-Saison als Zweiter hinter Borussia Dortmund abgeschlossen und am vergangenen Samstag auch das Endspiel um den DFB-Pokal mit 2:5 gegen die Westfalen verloren.

Weiterlesen