Joachim Löw ist am Sonntagmittag im Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft auf Sardinien eingetroffen.

Der Bundestrainer hatte am Samstagabend noch das DFB-Pokal-Finale zwischen Borussia Dortmund und Bayern München (5:2) im Berliner Olympiastadion live verfolgt und die ersten vier Trainingseinheiten der DFB-Auswahl, die bereits am Freitagabend an der Costa Smeralda ihr Regenerationstrainingslager bezogen hatte, versäumt.

"Das Trainingsprogramm war genauso, wie es auch mit Joachim Löw gewesen wäre. Es war alles bis ins Detail abgesprochen", sagte Löw-Assistent Hansi Flick am Sonntagmittag, bevor er seinen Chef beim Mittagessen im Teamhotel Romazzino begrüßen konnte.

Zuvor hatten beim Training Lukas Podolski und Benedikt Höwedes jeweils wegen muskulärer Probleme gefehlt.

Am Montag wird Torjäger Miroslav Klose von Lazio Rom als zwölfter Spieler des erweiterten EM-Aufgebots auf Sardinien erwartet. Am Dienstag kommen dann die fünf Spieler von Doublegewinner Borussia Dortmund: Mats Hummels, Marcel Schmelzer, Sven Bender, Mario Götze und Ilkay Gündogan.

Weiterlesen