Benedikt Höwedes musste am Samstag auf die erste Trainingseinheit der deutschen Nationalmannschaft im Regenerationstrainingslager auf Sardinien verzichten.

Der Schalker Innenverteidiger wurde wegen seiner vor gut einer Woche erlittenen Wadenprellung geschont und stattdessen im Hotel gepflegt. Damit meldeten sich um 11.30 Uhr nur noch zehn der elf angereisten Kicker "zum Dienst".

Neben den Spielern von Bayern München (8) und Borussia Dortmund (5), die am Samstag im DFB-Pokal-Finale stehen, fehlten vom 27-köpfigen vorläufigen deutschen Aufgebot für die EM-Endrunde in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) auch Miroslav Klose (Lazio Rom) sowie Mesut Özil sowie Sami Khedira vom spanischen Meister Real Madrid.

Auch Bundestrainer Joachim Löw selbst war noch nicht vor Ort. Der 52-Jährige stößt am Sonntag nach seinem Besuch des Pokalendspiels zur Mannschaft.

Die DFB-Mannschaft reist am 18. Mai weiter nach Südfrankreich, ehe sie am 4. Juni ihr Quartier im polnischen Danzig bezieht. Das erste Vorrundenspiel bestreitet der EM-Zweite am 9. Juni in Lwiw gegen Portugal.

Die weiteren Gegner in Gruppe B sind die beiden Ex-Titelträger Dänemark und Niederlande.

Weiterlesen