Julian Draxler hat seine Schulbücher mit ins Trainingslager der der deutschen Nationalmannschaft genommen.

"Ich habe ein paar Schulbücher eingepackt, weil ich sonst viel Stoff verpassen würde. Es sind Mathe-Bücher, denn da ist die Gefahr am größten, den Anschluss zu verpassen", sagte der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler von Schalke 04 - und fügte dann verschmitzt an: "Aber für mich zählt erstmal nur der Fußball."

Bundestrainer Joachim Löw hatte Draxler etwas überraschend ins vorläufige EM-Aufgebot berufen. Am Freitag flog der Teenie mit zehn weiteren Auswahlspielern ins erste Trainingslager nach Sardinien. "Das ist alles Neuland für mich. Ich erwarte, dass ich sehr viel dazulernen werde", sagte Draxler vor dem Abflug am Freitagmittag.

Weiterlesen